Archiv des Autors: Clubchef

ÖMdV – vielen Dank an alle Helfer!

Mit dem Paragleiter vom Kreuzjoch zum Stubaier Gletscher

 

Am 29. und 30. September 2018 wurde die Österreichische Meisterschaft der Vereine im Paragleiten im Stubaital ausgetragen. Bei herrlichem Herbstwetter haben die Stubaier Jochdohlen zusammen mit dem IGV Innsbruck den letzten Task des österreichweiten Wettbewerbs durchgeführt. An beiden Tagen mussten die Piloten nach dem Start auf dem Kreuzjoch der Schlick2000 verschiedene vorgegebene Bojen in den Stubaier Alpen mit einer Streckenlänge von 28 bzw. 38 km anfliegen und dann am Landeplatz in Fulpmes landen. Den Sieg holten sich die Golden Eagles aus dem Zillertal vor dem IGV Innsbruck und dem PGC Steiermark. Am Samstagabend fand die Liga- und X-Contest-Preisverteilung 2018 im Gemeindesaal Fulpmes statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgte DJ Edel und für Speis und Trank war mit Gegrilltem und Spanferkel gesorgt. Bedanken möchten sich die Stubaier Jochdohlen beim TVB-Stubai, HOFAR Wohn(t)räume und bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

2 nagelneue Wetterstationen

wurden uns von Slavy spendiert! Vielen, vielen DANK!!

Nähere Info’s was die Stationen außer Wind und Wetter sonst noch alles können erfährt ihr beim Clubabend am Fr. den 13.7 ab 19:30 in der Essbar in Mieders.

Flubverbot am 11. nachmittags, 12. und den 13. Juli ganztägig!

Österreich hat den EU Ratsvorsitz.

Deshalb findet am 12. und 13. Juli ein „ganz wichtiges“ Treffen im Kongresszentrum in Innsbruck statt. Logischerweise wird an diesen und am Tag vorher am Nachmittag der Luftraum gesperrt und wir dürfen am Boden sitzen. Es ist nicht anzuraten dieses Flugverbot zu missachten, da gewaltige Strafen drohen. Genauere Informationen hier.

Auch in Teilen Südtirols und in Bayern darf nicht geflogen werden. Flugverbot herrscht im  Umkreis von 30nm um das Kongresshaus Innsbruck.

ACHTUNG: es wurde nun aufgrund der Bedrohungslage auch am 11. Juli Nachmittag der Luftraum gesperrt, die Verordnung und Notams folgen noch.