Fluggebiet

Unsere Fluggebiete im Stubaital – der Flypark Stubai

Ein Eldorado für alle Drachenflieger und Paragleiter die ihr Hobby in Fulpmes oder in Neustift im Stubaital ausüben wollen.

Zwei Berge, zwei Bahnen,zwei Startplätze, zwei Landeplätze, und jede Menge Möglichkeiten mit nur einer Liftkarte!!
Zwei wunderschöne Gebiete liegen hier dicht beeinander:
Das Kreuzjoch im Schi und Wanderpardies Schlick 2000
und der Elfer, der Hausberg von Neustift.

Beide Gebiete sind  ganzjährig zu befliegen. Im Frühjahr, Herbst und Winter ist das Kreuzjoch etwas sonnenbegünstigt.

Augrund der Nähe zum Flughafen Innsbruck haben sich alle Flugsportler an gewisse Regeln zu halten!

Die CTR Innsbruck engt den Flugspaß gegen Norden ein. Im Osten stört der Luftraum D. 

Wer in Tirol noch weiter fliegen möchte, sollte sich unbedingt gut vorbereiten und folgende Dateien genau studieren!

Die Luftraumdatei für alle GPS Luftraum Österreich ab 2015 Die Luftraumdateien für  Europa findet ihr hier.

Eine ungefähre Übersicht bietet dieses Tool und einmal im Google Earth


Kreuzjoch im Schi und Wanderparadies Schlick 2000

Schlick 2000
Land: Österreich
Ort: Fulpmes
Startplatz: 2136m
Landeplatzt: 980m
Höhendifferenz: 1200m
Startrichtung: SO-S
Koordinaten: 47° 08´ 55″ N
Landewiese: 11° 08´ 41″ O

Rampe für Drachen direkt neben der Terasse des Bergrestaurants.
Für Paragleiter Naturstartplatz gleich unterhalb.

15-Jan-2005 12:52
28-Mrz-2014 17:55
17-Dez-2005 23:00
15-Jan-2005 13:00
 

Elfer unser Soaringparadies im Stubai

Elfer
Land: Österreich
Ort: Neustift
Startplatz: 1830m
Landeplatzt: 1000m
Höhendifferenz: 800m
Startrichtung: O-N
Koordinaten: 47° 06´ 46″ N
Landewiese: 11° 18´ 56″ O

Schöner Naturstartplatz oberhalb der Bergstation oder auch direkt vom Weg.

Wegen dem mitunter starken Talwind soll man am Elferlandeplatz die Höhe durch Abachtern abbauen und sich tunlichst nicht hinter die Häuser verwehen lassen! (Paragleiter)

05-Mrz-2005 11:09
17-Dez-2005 23:00
17-Dez-2005 23:00
 

Im Stubaital ist einiges anders, als man es gewohnt ist:

* Mikroklima*.

Das Tal ist ringsum durch hohe Bergriesen abgeschirmt. Nur vom Inntal im Nordosten pustet der Talwind hinein, der ab den Mittagsstunden ein Soaren am und vorm Elfer möglich macht. Selbst wenn im Rest Österreichs wegen Mistwetter nicht geflogen werden kann, erlaubt das Mikroklima des Stubaitals oft noch ein paar nette Flüge. (Vorsicht, das soll kein Freibrief sein! Bei Föhn, Gewitter und starken überregionalen Winden ist auch hier das Fliegen gefährlich.)